Ich bin doch nicht blöd…..

Wer kennt ihn nicht, diesen Werbeslogan? Viele Jahre lang bin ich meinem Vorsatz treu geblieben und habe keinen Schritt mehr in diese Geschäfte gemacht. Am Anfang meiner „digitalen“ Entwicklung, hat mir mein Mann einen Palm geschenkt. Das Urgestein der elektronischen Agenda oder so ähnlich. Er, nie sonderlich interessiert für solche Gadgets, war so stolz mir dieses kleine Teil zu schenken. Was dann folgte, war eine lange und zermürbende Geschichte und Erfahrungen mit dem Kundendienst – zum VERGESSEN. Jedes Mal mussten wir ca. 200km fahren hin und zurück. Ich habe mir vorgenommen, NIE mehr auch nur Batterien in diesem Geschäft zu kaufen. Die wären bestimmt schon leer, wenn ich sie kaufe!

Viele Jahre sind vergangen, meine Erfahrungen mit elektronischen Geräten sind nach wie vor etwas schwierig um nicht zu sagen gestört. Da mein Drucker an Altersschwäche und wie es scheint auch an Sehschwäche leidet, war ich jetzt schon länger auf der Suche nach einem Ersatz. Ein A3 taugliches Multifunktionsgerät sollte es sein. Mehrere Geschäfte habe ich abgeklappert und auch Online gesucht. Irgendwie wollte ich das Gerät aber vor dem Kauf sehen können und so landete ich heute mit gemischten Gefühlen in dem Laden mit dem bekannten Slogan.

Ein netter und wie mir schien kompetenter, junger Verkäufer (das gibt’s dort wirklich auch) hat mich auf meine Frage hin beraten. Er führt mich zum günstigsten Modell. Schon vom Namen her, weckt das bei mir nicht so erfreuliche Erinnerungen und ich schaue mich fragend um. Da steht auf einem grossen Karton TESTSIEGER mit 5 Sternen ausgezeichnet durch PC-Tipp. So falsch kann das nicht sein. Zwar fast doppelt so teuer wie der Günstigste aber eben…… Schadensbegrenzung oder Risiko minimieren.

Zufrieden und schon fast stolz auf mich selbst, schliesse ich an der Kasse noch eine zusätzliche Garantie ab und fahre in die Einstellhalle. Da kommt auch schon ein hilfreicher Ritter des Weges. Nicht, dass er meinen flehenden Blick selber verstanden hätte, es war schon nötig ihn um Hilfe zu bitten. Zusammen war es einfach, diesen riesigen und schweren Karton ins Auto zu hissen. Zuhause habe ich den Karton langsam und vorsichtig aus dem Auto auf mein Transportwägeli gleiten lassen. Bis dahin alles bestens und Zeit mal Kaffeepause zu machen.

Als ob ich’s gespürt hätte, wollte ich mich zwei Stunden später in der Garage nach den anwesenden Nachbarn erkundigen.  Zwei waren gerade dabei ihre Autos mit Entsorgungsgut zu beladen.

Die Chancen standen 50:50 und der zweite Versuch war erfolgreich. Wenige Minuten später konnte mein neuer „Brother“ sein Quartier beziehen. Für einmal lief dann wirklich alles wie am Schnürchen. Installiert, Software runtergeladen, eingerichtet und gescannt und gedruckt und alles genau Testsieger-mässig. Ein wirkliches Erfolgserlebnis und darum weiss ich wieder mal…… sag niemals NIE und ich bin DOCH nicht blöd!

Oder einfach mal Glück gehabt!

eure „druckfreudige“ Piccolina

3 Gedanken zu “Ich bin doch nicht blöd…..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s