Meerschweinchen, Hamster oder doch ein Pferd?

Wer die Wahl hat, hat die Qual!

Angefangen hat alles mit akutem Schwindel, gefolgt von einer viralen Angina, einer“Pfütze“ hinter dem Trommelfell und dann als krönenden Abschluss eine überaus grässliche und langwierige Grippe. Genügend Erklärungen warum mein Winter 2019 so gut wie ausgefallen ist.

Zurückgeblieben sind Müdigkeit, Schwäche und Antriebslosigkeit und ein Gefühl von Stacheldraht in meinem Hals. All das, liesse sich wahrscheinlich auch mit altersgerechter Frühjahrsmüdigkeit und aufkommender Pollenflug-Saison erklären.

Etwas Gutes hat aber dieser verkorkste Winter … ich habe es jetzt schwarz auf weiss, ich kann mir als neues Haustier problemlos ein Meerschweinchen, einen Goldhamster oder auch ein Pferd anschaffen.

Diese doch sehr hilfreiche Einsicht hat ein erfolgreich durchgeführter Allergietest zu Tage gebracht und ich bin wirklich sehr beruhigt. Meine Katzen Grisou und Skippy sind genau so wenig schuld wie die Erlen, Birken, Gräser oder was da auch immer blühen und durch die Luft fliegen wird.

Ich wurde auf 23 Allergene getestet und NICHTS, aber auch wirklich gar nichts, hat auch nur ein bisschen angezeigt.

Irgendwann wird auch diese Grippe und ihr Gefolge in Vergessenheit geraten und für mich gilt, der Frühling kann kommen und am liebsten sofort. Vom Winterschlaf direkt in die Frühjahrsmüdigkeit … ich bin bereit. Und eines habe ich mir schon GROSS in meine Agenda eingetragen, im Oktober/November werde ich mich von nun an immer gegen Grippe impfen lassen.

Ein neues Haustier werden WIR uns aber trotzdem nicht anschaffen.

euer Dream-Team Grisou, Skippy und Piccolina